Thonet & vander® Vertrag bttm speakers

Jeder weiß, dass Bluetooth-Lautsprecher klein und unterversorgt sind und kaum als Stereo gelten, oder? Nicht so der Hauptpreis in diesem Giveaway: Es ist ein leistungsstarkes, old-school-meets-new-school Bücherregalsystem mit einem Subwoofer, abgelegenen und anderen Annehmlichkeiten. Der Aufstieg des tragbaren Bluetooth-Lautsprechers hat viele Gegner besiegt – können Sie sich daran erinnern, wie Sie das letzte Mal eine Bewertung für ein Lautsprecher-Dock oder sogar einen AirPlay-Lautsprecher auf dieser Seite gelesen haben? (Es ist eine Weile her, vertrauen Sie uns.) Ein weiteres Opfer des Aufstiegs von Bluetooth war das dedizierte Computer-Lautsprechersystem. Das deutsche Audiounternehmen Thonet & Vander versucht, die Lücke zwischen Bluetooth- und PC-Lautsprecherrealms mit dem Rätsel BT zu überbrücken. Mit 249,99 US-Dollar sieht das System genauso aus wie die 2,1 PC-Lautsprecher, die wir vor sechs oder sieben Jahren die ganze Zeit getestet haben, aber neben herkömmlichen PC- und Aux-Eingängen streamt es auch Bluetooth-Audio. Die gute Nachricht? Die Lautsprecher sind leistungsstark und klingen großartig. Die schlechte Nachricht? Das System leidet unter mobilen Störungen – wenn sich Ihr Telefon oder Tablet in der Nähe befindet, besteht eine sehr gute Chance, dass Sie ein lästiges Brummen hören. Leider, wie bereits erwähnt, nimmt die Retro Rätsel eine Reise zu viel nach unten Speicherspur – wenn Ihr Gerät (in diesem Fall ein iPhone 5s) innerhalb eines Fußes oder zwei der Satellitenlautsprecher ist, erwarten, alle Arten von Klicks und brummenden Störungen zu hören. In älteren Bewertungen haben wir dies als “GSM Buzz” bezeichnet, und ehrlich gesagt, wir haben es seit Jahren nicht mehr erlebt. Es ist das Ergebnis der Lautsprecher nicht richtig abgeschirmt, und es ist einfach kein Problem mit den meisten modernen Audio-Ausrüstung.

Solange Sie Ihr Telefon einige Meter von den Lautsprechern entfernt halten, sollte dies kein Problem sein, aber wenn das keine Option ist, ist dies wahrscheinlich ein Deal Breaker. Wir berichteten über Thonet & Vander vor einiger Zeit, als sie ankündigten, dass sie ihre Lautsprecher in die USA versenden würden. Um es noch einmal zusammenzufassen: Das deutsche Unternehmen hat sich entschlossen, mit seinen (meist) selbstbetriebenen 2.0- und 2.1-Lautsprechersystemen in den US-Markt einzubrechen. Sie verfügen über ein breites Spektrum an Lautsprecherangeboten, von Studiomonitoren bis hin zu Formfaktoren für Satelliten-/Bassmodule.

Comments are closed.